16.01.2017
Kategorie: Schulnachrichten

Schulnachrichten vom Januar 2017


Liebe Kinder, liebe Eltern,

zunächst wünsche ich allen Familien, Helfern und Unterstützern unserer Schule einen guten Start in das neue Jahr 2017!

Hier einige Informationen und Termine für die nächsten Wochen:

Schon im Januar beginnen wir mit schönen und wichtigen Veranstaltungen, die gesponsert von unseren Fördervereinen in wiederkehrender Folge stattfinden.

 

- Trommelzauber am 25.01.17

Unsere beiden Fördervereine möchten sich ganz herzlich bei Ihnen und euch für die so engagierte Mitarbeit im vergangenen Jahr bedanken.

Und was wäre als Dank wohl schöner, als allen Kindern und Eltern eine große Freude bereiten zu können?

Daher haben unsere beiden Fördervereine das „Trommelzauber-Team“ am 25.01.17 zu uns in die Schule eingeladen.

Am Vormittag werden die Kinder in 2 Gruppen gemeinsam trommeln und singen.

(Nähere Informationen zum „Einsatz“ Ihres Kindes erhalten Sie durch die Klassenlehrerin, den Klassenlehrer.)

Am Nachmittag findet das große „Mitmachkonzert“ statt, zu dem alle Kinder mit ihren Eltern eingeladen sind. Es beginnt um 15.00 Uhr und dauert ca. eine Stunde.

Alle Kinder und wenn möglich alle Erwachsenen bekommen dann eine Trommel und können sich aktiv einbringen. Das wird ganz bestimmt ein eindrucksvolles Konzert!!!

Die Erwachsenen erhalten vor dem Start des Konzertes natürlich einen kleinen Schnellkurs, damit auch sie fleißig mitmachen können!

Die Musik stammt von Johnny Lamprecht (Hörprobe unter www.trommelzauber.de). Am Aktionstag gibt es die Möglichkeit beim Trommelzauber-Team CD’s (15 €) zu erwerben.

 

- Halbjahreswechsel, Zeugnisausgabe für die dritten und vierten Jahrgänge

Am Freitag, den 3. Februar 2017, endet das erste Halbjahr für alle Schülerinnen und Schüler nach der dritten Unterrichtsstunde. Die Kinder des dritten und vierten Jahrganges erhalten an diesem Tag ihre Zeugnisse.

 

- „Mein Körper gehört mir“ – Präventionsmaßnahme für die 3. und 4. Klassen

Schon seit vielen Jahren führen wir, verankert im Schulprogramm, unter der Regie der Theaterpädagogischen Werkstatt (TPW) Osnabrück für die jeweiligen dritten und vierten Schuljahre einen 3–teiligen Präventionskurs gegen sexuellen Missbrauch durch.

Um Ihnen diese Maßnahme vorzustellen, laden wir Sie ein zu einer

Elterninformation, /-präsentation

am 31.01.17, 20.00 h in die Aula Sythen.

Prävention kann nur erfolgreich sein, wenn auch Sie als Eltern einbezogen werden! Und das kann tatsächlich Spaß machen!

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, im Rahmen einer Präsentationsveranstaltung „Mein Körper gehört mir!“ kennenzulernen.

(Zusätzliche Informationen zum Thema finden Sie unter www.tpw-osnabrueck.de).

High five!“ ist toll und auch beim Wettlauf mit der Mutter oder sanftem Haarebürsten bekommt man ein gutes Gefühl. Doch wenn der Nachbar einen beim Tennistraining an den Po fasst, löst dies ein Nein-Gefühl aus. Es gibt Berührungen, die wir nicht wollen. Davon und wie man auf sie reagiert, handeln die Spiel- und Interaktionsszenen von „Mein Körper gehört mir!“.

Das 3-teilige Programm für Kinder der 3. und 4. Klasse behandelt das Thema sexuelle Gewalt. Ein Thema, bei dem viele Eltern vor der Frage stehen, wie sie mit ihren Kindern darüber ins Gespräch kommen können. Wir freuen uns daher, dass wir Ihnen mit „Mein Körper gehört mir!“ ein Theaterprogramm anbieten können, das Ihren Kindern das Thema kindgerecht und angstfrei vermittelt.

Die theaterpädagogische Werkstatt (tpw) GmbH hat das mehrfach ausgezeichnete Programm entwickelt und es bereits vor mehr als 2 Millionen Kindern erfolgreich aufgeführt: Eine Theaterpädagogin und ein Theaterpädagoge spielen darin Szenen, die sich inhaltlich an der Lebenswirklichkeit von Kindern orientieren, wie eine Fahrt im Bus, Spielen auf dem Schulhof oder das Finden neuer „Freunde“ im Chat. Anhand dieser Spielszenen werden verschiedene Formen sexueller Gewalt erklärt. Eine besondere Bedeutung hat hierbei der Austausch mit den Kindern, denn sie werden angeregt Fragen zu stellen, Vorschläge zu machen und sich allgemein mitzuteilen. Sie erfahren so, was sexueller Missbrauch ist, dass man seinen Gefühlen trauen kann und dass jeder das Recht hat „Nein!“ zu sagen, wenn eine Berührung unangenehm ist. Und die Kinder bekommen immer wieder den Impuls, sich Hilfe zu holen, wenn sie welche benötigen.

An diesem Abend werden Sie alle Spielszenen erleben. So haben Sie die besten Voraussetzungen, mit Ihren Kindern nach den Aufführungen in den Klassen über das Erlebte zu sprechen. Und sie werden erkennen, dass Prävention auch gut unterhalten kann! Nach der Aufführung haben Sie darüber hinaus die Möglichkeit, mit den Darstellern und den anwesenden Lehrern ins Gespräch zu kommen.

(TPW – Osnabrück)

Bitte nehmen Sie sich die Zeit für dieses wichtige Thema!

Die 3-teilige Veranstaltungsreihe für die Klassen beginnt in der Woche von 06.02.17 und endet in der Woche vom 20.02.17. Jede Klasse nimmt während der Unterrichtszeit an immer dem gleichen Wochentag teil. Die genauen Zeiten können Sie bei Ihrem Klassenlehrer erfragen.

Vorsichthalber der folgende Hinweis: Solch wichtige und aufwendige Veranstaltungen sind natürlich mit relativ hohen Kosten verbunden. Unsere Fördervereine sponsern so viel wie es ihre Finanzkraft erlaubt. Ich bin ebenfalls in Kontakt mit dem „Verein gegen Kindesmissbrauch e.V“, der unsere letzte Veranstaltung zum Thema großzügig unterstützt hat. Leider habe ich bis heute noch keine endgültige Zusage erhalten. Es kann daher unter Umständen sein, dass ggf. ein kleiner Unkostenbeitrag auch auf Sie zukommen kann.

 

Viele Grüße


Aktuelle Termine

29.06.-11.08.2020

Sommerferien

12.08.2020

Erster Schultag im Schuljahr 2020/21

13.08.2020

Einschulung der neuen Erstklässler